Mein kleines Mädchen

Bei diesem Blick hab ich mich vor fast 6 Jahren unsterblich in Kayla verliebt  Ich habe so viel mit ihr und durch sie gelernt. Was mit viel Liebe, Vertrauen, Gesten und leisen Worten – abseits vom ganzen Rudel-Dominanz-Mist – möglich ist. Die Verbindung zu ihr war einmalig. Sie war etwas ganz besonderes. Ich bin unendlich dankbar diese zarte Seele in meinem Leben gehabt zu haben. Der Schmerz über ihren Verlust ist immer noch unbeschreiblich. Nie hätte ich damit gerechnet, dass dieser noch schlimmer werden könnte als bei Shaman. Doch. Kann er. Gewaltig. Ich kann einfach nicht mehr aufhören zu weinen.

117407717_598974510764964_7570171594885603343_n (1)

Auch Diego und Kayla hatten eine ganz besondere Verbindung. Liebe auf den ersten Blick. Er war gleich freudig aufgeregt und sie hat zum ersten Mal NICHT gekreischt bei einem fremden Hund. Einen Tag/ eine Nacht durften sie sich in Ruhe kennenlernen. Wir waren uns alle einig, das passt. So hat ihre Pflegemama sie schweren Herzens bei uns gelassen.

Sie hat ihm gezeigt was wir ihm nicht beibringen oder erklären konnten. Er wurde viel offener an ihrer Seite, sicherer. Vor allem draußen fehlt sie ihm sehr. Sie hat immer auf ihn Acht gegeben, sich bei der kleinsten Unsicherheit sofort dazwischen geschoben und auch lautstark klar gemacht, dass wir unsere Ruhe möchten.

Sie hat ihm gezeigt wie einfach es sein kann auf den Schoß zu klettern, oder sich sogar auf die Schulter zu stellen mit den kleinen Vorderbeinchen. Früher unvorstellbar für ihn. Er ist immer noch ganz von den Socken wenn er sich sowas traut.

Die Begrüßung war immer sehr herzlich bei ihnen. Nur 5 Minuten weg? Pah! Das waren doch Stunden, wenn nicht Tage!

Langsam wird Diego wieder ruhiger. Vor allem in den letzten zwei Wochen war er völlig durch den Wind. Hat wieder seinen extremen Pfötchen-Putzzwang entwickelt. Jetzt ist er „nur“ noch traurig. Seit Sonntag sucht er sie immer wieder. Ihr Körbchen – in dem sie eingeschlafen ist – habe ich ins Schlafzimmer gestellt. Er hat es förmlich inhaliert, immer wieder und sogar die Nacht darin verbracht. Obwohl es viel zu warm ist. Kamen wir rein, hat er versucht wie gewohnt das Bett anzuspielen, in dem Glauben dass sie sich gleich rührt und runter schaut… Er ist drinnen viel ruhiger als üblich, hat mich nicht mehr zum Spielen aufgefordert und öfter sehe ich ihn, wie er jetzt mit offenen Augen im Körbchen liegt und einfach ins Leere starrt… Ich bin ihm grad keine wirkliche Hilfe, aber ich gebe mein Bestes für ihn…

Diese Nähe zu einem anderen Hund hat er vorher nie zugelassen. Auch nicht bei seiner kleinen Chi-Freundin, die er wirklich sehr mochte.

5 Gedanken zu „Mein kleines Mädchen

  1. Liebe Frauke,
    ich kann mir gut vorstellen, wie hart es fuer Dich ist, dass Du Kayla hast gehen lassen muessen, aber: sie hat bei Euch ein paar wunderbare Jahre gehabt. Danke von hier dafuer.
    Liebe Gruesse,
    Pit

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Frauke,
    Diego braucht einen Hundekumpel, so schwer es auch ist, aber von Hund zu Hund lernt sich alles am Besten ❤
    Ich drück Dich.
    Liebe Grüße Heidi

    Liken

Kommentar verfassen (Hinweise zur Prüfung von Spam-Kommentaren und Speicherung der IP-Adresse: siehe Datenschutzerklärung)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.