Das war es dann also…

….das erste Weihnachten ohne Shaman und Kayla. Es sind jetzt über drei Monate vergangen seit meinem letzten Beitrag. Der Schmerz und die Trauer sind leider nicht weniger geworden. Es zerreißt mir immer noch fast das Herz ohne sie sein zu müssen. Shaman hat mich mehr als mein halbes Leben begleitet. Kayla und ich waren in den fast sechs Jahren kaum ein paar Wochen getrennt und unsere Verbindung so innig…

Nach fünf Wochen stand fest, dass Diego wieder eine junge Dame an seiner Seite braucht. Also habe ich mich auf die Suche gemacht und praktisch sofort Lucia gefunden… Zu unserem Glück war sie gerade auf einer Pflegestelle in Leipzig angekommen und ein paar Tage später haben wir sie mit Diego besucht. Ich hatte immer das Bild vor Augen, dass Kayla uns eine Hündin „schickt“, die etwas Weiß auf der Stirn hat. Lucia hat einen hauchzarten Strich auf der Stirn und eine weiß, fusselige Rutenspitze… Wir waren etwas spazieren und zum Schluss ging sie von sich aus zu Diego und gab ihm ein Küsschen… Er schaute zwischen „Oh ne, noch so eine“ und „das hab ich vermisst…“. 6 Tage später, am 26.09., haben wir sie abgeholt. Viel weiß man nicht über sie, sie wurde mit ihrer Schwester und ihrem Bruder im Tierheim in Spanien abgeliefert. Beide Hündinnen hatten einen Leistenbruch und der ausgenuddelten Gesäugeleiste nach, ist klar dass sie Gebärmaschinen waren und entsorgt wurden weil der „Züchter“ die Kosten für die OP nicht aufbringen wollte. Vier Jahre alt ist sie und reinrassig. Eine zauberhafte Maneta wie sie im Buche steht. Lucia (die Lichtbringende, Lu-ssi-ja gesprochen) ist 35 cm groß und ca. 9,5 kg schwer. Also etwas größer und schwerer. In den ersten Wochen ist sie ab und an mal ausgelaufen, war aber im Prinzip von Anfang an stubenrein und hat sich hier sofort wohl gefühlt. Sie ist unfassbar verfressen und selbst jetzt kreischt sie noch vor Freude wenn es Futter gibt. Sie läuft sehr gut an der Leine, es hat nur ein paar Tage gedauert bis sie verstanden hat wie es sein sollte. Nur mit Diego zusammen ist sie noch etwas zerstreut. Sie muss ja auch erst lernen wo er läuft und wie. Da es Diego lange nicht gut ging mit seiner Luft (wir haben ihn in der neuen Praxis auf den Kopf stellen lassen, samt Bronchioskopie), sind wir sehr viel getrennt gegangen. Sie ist flott unterwegs und mit positiver Bestätigung samt Leckerli, alles problemlos. Sie mag alle Hunde die nicht zu wild sind und würde fast jedem gerne mal Hallo sagen. Seit ca. einem Monat können wir nachmittags wieder die große Runde zusammen gehen. Sehr zur Freude von Diego. Er hoppst und strahlt die ganze Zeit. Winter ist seine Zeit, dank Weihrauch und Co. hat er momentan so gut wie keine Atembeschwerden. Am vierten Advent waren wir mal wieder am Ostsee/ Deich und Lucia durfte das erste Mal richtig frei laufen. Nicht überall, aber auf dem Deich. Hat sie sehr gut gemacht. Sie hat so gut wie keinen Jagdtrieb, ist eher neugierig. Auch Katzen möcht sie gern Hallo sagen, bis jetzt hat sich aber noch keine getraut. Ihre Geschwister sind im Raum Berlin/ Brandenburg vermittelt worden, wir haben Kontakt und im nächsten Jahr wollen wir uns treffen. Es ist sehr schön dass Lucia hier ist, auch wenn es nicht immer leicht ist. Sie ist Kayla äußerlich wie innerlich sehr ähnlich. Fluch und Segen zugleich. (Das erste Foto ist noch auf der PS)

Das war es dann auch schon wieder für die nächste Zeit… Ich hoffe Ihr hattet alle entspannte Weihnachten… Kommt gut ins neue Jahr und bleibt gesund…. ❤

8 Gedanken zu „Das war es dann also…

  1. Wie schoen, liebe Frauke, wieder von Dir zu lesen, und ganz besonders, dass Ihr nun Lucia habt. Ich habe, gerade in der Vorweihnachtszeit, sehr viel an Euch denken muessen, wie anders und auch traurig eben fuer Euch das Weihnachten ohne Shaman und Kayla sein muss. Ich bin aber froh, dass es wenigstens einen weiteren Vierbeiner, und dazu noch einen so lieben, bei Euch gibt.
    Liebe Gruesse, habt ein gutes 2021, und vor Allem: bleibt gesund,
    Pit

    Gefällt 1 Person

  2. Schön, liebe Frauke, hier wieder von Dir zu lesen. Dass es immer noch schwer ist für Dich ohne Shaman und Kayla, das glaube ich gern. Jeder, der sich irgendwann schon mal von einem Tier für immer verabschieden musste, kann das gut verstehen. Es dauert halt seine Zeit, bis man das so einigermaßen verkraftet hat. Ich hoffe sehr, dass der vierbeinige Neuzugang Dir und auch Diego ein bisschen dabei hilf, die Trauer zu bewältigen. Ich wünsche Euch alles Gute, bleibt gesund und kommt gut nach 2021. Lucia bringt hoffentlich wieder etwas Licht in Euer Leben, und vielleicht trägt sie es sogar für uns alle ins neue Jahr hinüber.
    Liebe Grüße von der Silberdistel

    Gefällt 1 Person

  3. Hallo Frauke, ich mal wieder, ja das erscheint alles sehr traurig deine Worte, trost kann ich dir keinen geben aber die Kraft es zu überwinden wünsche ich dir.
    Du hast deinen Tieren aber auch eine schöne Zeit beschert und weist jetzt auch das es ihnen bis zum Schluss gut ging, wie wärs anders rum?

    Bleib stark und selber gesund.
    Lucian

    Gefällt mir

Kommentar verfassen (Hinweise zur Prüfung von Spam-Kommentaren und Speicherung der IP-Adresse: siehe Datenschutzerklärung)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..