Doa legst di nieder

Passende Stelle finden, Beinchen einklappen und los geht es 😀 Shaman liebt es nach wie vor sich zu wälzen. Zum Reiten/ Longieren ist der Boden auf dem Platz immer noch nicht geeignet da viel zu tief. Aber zum Wälzen ist er perfekt.

Advertisements

Gut geht es…

…Shaman, wie man sieht 🙂

Shaman19

Jeden Tag geht er zwischen 4 und 6 km mit meiner Mama oder uns spazieren. Das gefällt ihm. Er marschiert frisch voran. An Reiten ist noch lange nicht zu denken. Der Sand auf dem Platz muss sich erst setzen, viel zu tief. Im Gelände wäre es zu gefährlich mit ihm. An der Hand (fast) alles kein Problem. Vor zwei Tagen konnte er das erste Mal mit den anderen raus. Mit der ganz kleinen Ponystute stand er ja schon zusammen auf der Koppel. Der Herdenchef ist jetzt jedenfalls seine Mädels los 😛 Zwischen ihm und Shaman gab es nur kurz Gequietsche, zweimal haben sie nacheinander getreten. Ein paar Runden Tralopp mit allen und gut war es. Ab und an hat er mal einen Tag wo er etwas Kotwasser hat. Er frisst gut, ist total entspannt und fühlt sich sehr wohl. Pünktlich an Heiligabend wurde auf dem Hof ein kleines Kälbchen geboren. Das haben wir uns auch angesehen. Sehr herzig ❤

Frohe Weihnachten

Wünsche ich Euch allen und Euren Lieben ❤

Wir haben heut früh alle zusammen einen Weihnachtsspaziergang mit Shaman gemacht. Die Zwerge voran mit meiner Mama und meinem GöGa, Shaman und ich entspannt hinterher. Durch die Bronchitis hätt ich auch nicht schneller gekonnt 😉

Das Wetter ist grad super hier. Kaum Wind, fast trocken, um die Null Grad.

Puschel-Prinz und ich ❤

ShamanundIch

Wenn Ihr alle artig wart, kommt später auch Santa Paws mit der Bescherung bei Euch vorbei ❤

SantaPaws

Spenden statt böllern und Hände weg von Acepromazin!

Bald ist es wieder soweit. Silvester. Mir graut es jetzt schon davor. Wie viele Menschen auch mag ich ein schönes Feuerwerk. Gegen ein Feuerwerk pro Stadt, ein paar Minuten lang – hätte ich auch gar nichts einzuwenden. Mit diesem sinnlosen Geballer über Stunden kann ich jedoch nichts anfangen. Schlecht für die Umwelt, es versetzt viele Tiere in totale Panik und etliche Wildtiere werden dabei verletzt. Muss das sein? Nein! Aber auch Alten- und Pflegeheime würden sich wünschen dass diese Ballerei endlich ein Ende findet.

Überall hört man die Menschen jammern sie haben kein Geld. Aha. Aber dann ist welches da um es zu Hauf in ein paar Minuten in die Luft zu jagen?? Da fehlt mir jegliches Verständnis für. Wie vielen Menschen und auch Tieren könnte man mit diesem Geld helfen..! Warum nicht wenigstens die Hälfte weniger an Raketen und Co. kaufen – dafür die andere Hälfte spenden..?

Die Zwerge bekommen seit einem Monat Calm & Relax von Aniforte gefüttert. Bei Diego zeigt es schon erste Wirkung gegenüber einzelnen Knallern. Die Rescue-Tropfen stehen bereit für Silvester. Leider sind wir dieses Jahr an diesem verfluchten Tag zu Hause und ich hoffe es geht alles gut… Ich versuche es noch einmal auf natürlichem Weg. Das Alprazolam hat zwar gewirkt, aber lösen konnte er sich draußen dennoch  nicht.

Bitte spendet Euer Geld lieber, als es sinnlos in die Luft zu ballern ❤

PS Denkt auch dran Eure Tiere zu sichern!! Behaltet die Katzen drinnen und lasst Eure Hunde nicht frei laufen. Sichert sie mit entsprechendem Geschirr etc. und Finger weg von Acepromazin!!

Hier gibt es noch mal tolle Beiträge unserer Trainerin, damit Silvester für Euch und Euren Hund so stressfrei wie möglich abläuft.

shamansilvester

 

 

Neues von Shaman

Da ist er. Auf dem Reitplatz vor dem Stall und lässt sich die gute Nordsee-Luft um die Nüstern wehen 🙂

Shaman18

Mehr Fotos folgen in den nächsten Wochen. Meine Mama macht in erster Linie Videos und da dann natürlich auch andere Menschen usw. drauf zu sehen sind, möchte ich die (noch) nicht zeigen.

Shaman hat eine großzügige Paddockbox und genießt es weiterhin rein und raus stiefeln zu können wie er möchte. Heu hat er praktisch den ganzen Tag satt. Die Stallbetreiberin schaut regelmäßig nach wer schon fertig ist und noch was vertragen kann. Der Dussel hat sogar eine ganze Karre in der leeren Box neben ihm stehen, damit er rund um die Uhr fressen kann und sein Heu nicht zertrampelt. Dann mag er es nicht mehr. Hat ja schließlich im Dreck gelegen 😛 Zur Zeit steht er noch mit einer kleinen, älteren und ganz lieben Stute auf einer abgesteckten Koppel. Beide wären lieber bei den anderen 😀 Verstehen sich aber erstaunlich gut. Für Shaman nicht selbstverständlich. In seinem Leben mochte er nur 2 Stuten sehr gerne (außer sie waren rossig, dann gab es Dresche). Wallache und Hengste sind ihm lieber, die aber auch bitte größer als er. Wenigstens gleich groß. Bald kommt er auch zu den anderen. Jetzt kehrt für ihn langsam der Alltag dort ein, er hat den Geruch angenommen. Keines der Pferde ist ein Schläger und Rangeleien um die Rangordnung lassen sich nicht vermeiden. Nicht jetzt, nicht in einem halben Jahr 😉 Er wiehert und brubbelt den anderen hinterher, er möchte wirklich bei ihnen sein. Ein gutes Zeichen. Meine Mama geht viel mit ihm spazieren, lässt ihn auf dem Platz laufen, sich wälzen.

Das Beste zum Schluss: Seit fast einer Woche kein Kotwasser mehr!!!!!! Da hätte keiner mit gerechnet. Umso mehr freuen wir uns darüber ❤ Als Kur bekommt er jetzt trotzdem den Leibwächter von Masterhorse gefüttert. Nach der letzten chemischen Wurmkur ist es gut für die Darmflora und wird generell empfohlen bei Kotwasser. Er hustet nicht, nur minimale Atemgeräusche, so darf es gerne bleiben 🙂 Vor allem kann sein Schweif dann endlich wieder schön wachsen.

19 Jahre

Vor genau 19 Jahren kam Shaman am 28.11.1999 bei uns an ❤ Meine Eltern haben ihn abgeholt aus Uelzen.

So sah er damals aus (ca. einen Monat nach Einzug)

Shaman17

Man kann sagen wir sind zusammen erwachsen geworden 🙂 Er hat mir durch viele schwere Zeiten geholfen. Ich habe so viel durch und mit ihm gelernt. Immer wieder verzeiht er uns unsere Fehler, bemüht sich es uns recht zu machen und ist einfach nur toll toll toll ❤

Gebuckelt hat er nur einmal in seinem Leben unter dem Reiter. Mit 20 Jahren im Gelände. Der erste Ausritt nach drei Monaten (Winter, der Boden war bis dahin zu glatt und gefroren), da musste das wohl mal sein 😉 Ansonsten war er schon immer ein Schatz beim Reiten. Wo andere Pferde durchgingen und buckelnd ihre Reiter verloren haben, blieb er einfach stehen und wunderte sich wohl wie die so doof sein konnten sich freiwillig mehr zu bewegen als gefordert 😉 Kleine Kinder hat er sicher durch die Gegend geschaukelt, war gerne mit uns Pilze sammeln und ausgiebig im Gelände unterwegs. Er macht praktisch alles mit, man muss ihn nur bitten und ihm zeigen wie es geht. Ein Selbstläufer ist er nicht. Wenn man weiß wie man ihn motiviert… 😉 Freispringen in der Halle und schon buckelt er fröhlich los. Ein flotter Galopp im Gelände. Möhren. Er war von Anfang an nicht gesund, seine Vorbesitzerin hat nichts verschwiegen und sogar noch einmal die Behandlung bei der Osteopathin übernommen. Sie hat sich gewünscht dass er zu mir kommt und einen Lebensplatz erhält. Trotz aller (gesundheitlichen) Schwierigkeiten würde ich ihn immer wieder kaufen. Er ist völlig klar im Kopf, bis auf ein paar schnappige Altlasten ein Schatz im Umgang und genießt sein Leben an unserer Seite.

Heute zieht er um. Meine Mama hat gestern den Anfang gemacht. Mein Bruder holt ihn mit ihr ab. Das Datum fiel mir erst vor zwei Wochen auf. Zufall? Glaub ich nicht dran. Schicksal. Ich werte das mal als gutes Omen 🙂 Immerhin hat uns das Datum schon einmal 19 Jahre lang Glück beschert 🙂 Im neuen Stall ist seine Paddock-Box schon fertig und alle freuen sich auf ihn. Ich hoffe er lebt sich schnell ein. So bald ich neue Fotos habe, zeige sie ich Euch natürlich gerne 🙂

Jetzt noch Fotos von September 🙂

Keep rolling 😀

Shaman13

Beim Spaziergang…

Shaman12Shaman14

Ein letzter Blick zurück…

Shaman15

Jetzt schauen wir zusammen in die Zukunft. Ich hoffe er fühlt sich dort wohl und bleibt noch viele Jahre unser treuer Begleiter. Mein Seelenpferdchen ❤

Shaman16

Update: Shaman ist gut angekommen. Hat schon was gefuttert. Sich den Hof und Platz angeschaut. Ist beim „Aus-Der-Box-Gehen“ wie erwartet gestolpert und fast auf die Nase gefallen 😉 Shaman ist die Ruhe selbst, aber meine Mama könnte einen Schnaps vertragen, sie ist völlig durch den Wind 😉